Im Frühling 2020 wurde ich durch einen Berufskollegen auf die Dammkultur und Julian Turiel aufmerksam.

Nach Recherchen im Internet und Gespräche mit dem Kollegen, liess mich dieses Thema nicht mehr los.

Im August 2020 fand in Eschikofen das erste Seminar von Julian Turiel in der Schweiz statt. 

Nach diesem Seminar war für mich klar, dass ich diese Anbaumethode auf unserem Betrieb anwenden will.

Im Herbst 2020 kaufte ich einen Dammpflug bei Julian Turiel und baute eine occ. Accord Sämaschine auf.

Somit konnte der Dinkel und Weizen mit der eigenen Maschine gesät werden.









Was ich mir damit verspreche

  • Weniger Probleme mit Wurzelunkräuter wie Wallwurz, Diesteln und Winden ohne Herbizid Einsatz. Der Herbizid Einsatz gegen Wurzelunkräuter hat bis jetzt nicht den nachhaltigen Erfolg gebracht.
  • Ich möchte wieder garen Boden erhalten ohne grossen mechanischen Aufwand, dadurch kann der Boden Nährstoffe, Sonnenlicht & Wasser besser aufnehmen und speichern.
  • Längerfristig eine Reduktion oder gar Verzicht der synthetischen Pflanzenschutzmittel.
  • Hackarbeiten mit der selben Maschine ohne GPS und Hilfperson möglich, somit tiefe Maschinenkosten.

Erste Anwendung zeigten letzten Herbst schon einen Teilerfolg beim Wallwurz.

Man sieht es auf dem Bild eindrücklich, wie die ganze Pflanze nach der Durchfahrt mit dem Dammpflug und den Häufelkörpern an die Oberfläche gekommen ist. 

Die Gründüngung nach dem Weizen im 2020 hat sich sehr gut etwickelt.

Die grünen Algen haben sich letzten Herbst bereits gebildet, was für die Bodengesundung positiv ist.

Ein occ. Kartoffelsetzgerät wird umgebaut, anstelle der Häufelscheiben kommen Grindel mit Häufelkörper vom Dammpflug hin. Die Kartoffeln können somit mit dem Dammpflug gehackt werden ohne teures GPS auf dem Traktor.

Ein herbizidloser Anbau muss in Zukunft möglich werden.

Entwicklungsschritte werden hier dokumentiert.

Heute 19.03 21 schweiss- und lackierarbeit der Grindelhalterung für mein Kartoffelsetzgerät. 

Nächste Woche folgt der Zusammenbau.

Nun sind wir bereit um die neue Kartoffelsaison zu starten.

Neu nach dem System Turiel, auf die Saatgutbeizung und auf Fungizid verzichten wir noch nicht.

Auf den Herbizideinsatz verzichten wir!